Kraftfahrtbundesamt stellt bei Audi A6 und Audi A7 eine illegale Abschalteinrichtung fest

Das Kraftfahrtbundesamt hat bei den Fahrzeugtypen Audi A 6 und A 7, 3.0 Liter Diesel Euro 6 eine unzulässige Abschalteinrichtung festgestellt und mit Bescheid vom 06.06.2018 rund 60.000 betroffene Fahrzeug weltweit, davon 33.000 Fahrzeug in Deutschland, zurückgerufen.

Bei der Überprüfung der Fahrzeugtypen Audi A6 und A7 3.0 Liter Diesel Euro 6 wurden durch das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) unzulässige Abschalteinrichtungen festgestellt. Aufgrund der unzulässigen Abschalteinrichtungen kann es im Betrieb der Fahrzeuge zu erhöhten NOx- Emissionen  kommen.

Es handelt sich – wie auch bei Volkswagen – um eine illegale Abschalteinrichtung, die nun ein Softwareupdate erfordern. Die Auswirkungen des Softwareupdates auf den Motor sind nicht absehbar. Die Kunden haben spätestens mit der Meldung des Kraftfahrtbundesamt eine Wertminderung erlitten, da die Fahrzeuge mit einer ursprünglich verbauten Abschalteinrichtung faktisch auf dem Markt nicht mehr zu einem realistischen Preis veräußert werden können. Viel schlimmer aber noch: die Folgen des Updates sind nicht absehbar.

Handeln Sie jetzt. Wir prüfen ihre Ansprüche kostenlos. Setzten Sie sich einfach mit Herrn Rechtsanwalt Florian Günthner, Biberach, Email: f.guenthner@hiller-partner.de, Tel: 07351/50960 unverbindlich in Verbindung.

 

Wir benutzen zur Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit der Site Cookies. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.